Unsere Beiträge können Werbung enthalten. 

6 Tipps wie du deiner Katze bei Hitze helfen kannst

Share on facebook
Share on pinterest
Share on twitter
Share on whatsapp
Katzen bevorzugen eine Wohlfühltemperatur zwischen 18 und 25 Grad. Steigt das Thermometer über 25 Grad, fühlt sich der Stubentiger weniger wohl. Das liegt daran, dass die Katze nicht schwitzt und somit ihre Körpertemperatur nicht regulieren kann. An sehr heißen Tagen kann dies zu einem Hitzschlag führen. Bei langen Sonnenbädern ist außerdem ein Sonnenstich möglich. Beide der aufgeführten Problematiken führen im schlimmsten Fall zum Tod deiner Katze. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass du den Gefahren vorbeugst. Wie das geht, erklären wir dir nachfolgend.
Share on facebook
Share on pinterest
Share on twitter
Share on whatsapp
Inhalt
    Add a header to begin generating the table of contents

    Genug Trinkwasser bereit stellen

    Achte darauf, dass deine Katze im Sommer genug trinkt. Empfohlen sind zwischen 50 und 70 Millilitern je Kilogramm Körpergewicht. Wiegt deine Samtpfote zwei Kilogramm, sollte sie somit wenigstens 100 Milliliter Wasser pro Tag zu sich nehmen. Bei manchen Stubentigern kann das eine Herausforderung darstellen.

    Mit einem einfachen Hilfsmittel geht es jedoch leichter die Katze zum Trinken zu bewegen. Nutze einfach einen Trinkbrunnen. Durch das fließende Wasser im Brunnen wird deine Katze zum Trinken bewegt. Das liegt daran, dass das Wasser auch in der Natur fliest und so signalisiert, dass es genießbar und ungefährlich ist.

    Neben einer ausreichenden Menge an Wasser ist auch eine Anpassung der Fütterung wichtig. So kommt deine Katze gut über den Sommer, auch wenn es heiß wird.

    Fütterung anpassen bei Hitze

    Wie andere Tiere frisst auch die Katze bei Hitze schlechter. Daher ist es wichtig, dass du die Menge an Nahrung gut anpasst. Am besten fütterst du lieber kleine Portionen, die du zu bestimmten Zeiten bereitstellst. So wirkt das Futter auf dein Tier attraktiver und wird seltener stehengelassen.

    Sollte deine Katze im Sommer wenig trinken, kannst du auch versuchen ihr Nassfutter anzubieten. Es enthält eine große Menge an Flüssigkeit und ist daher ideal, um deinen Tiger angemessen zu versorgen. Außer der Fütterung ist auch auf die optimalen Räumlichkeiten zu achten, denn auch sie tragen zum Wohlfühlklima deiner Katze bei.

    Schattige und kühle Rückzugsorte

    Auch deine Räumlichkeiten sollten im Sommer auf die Bedürfnisse deiner Katze abgestimmt sein. Wichtig ist es ihr einen schattigen und kühlen Rückzugsort zu bieten. Außerdem sollte sie die Möglichkeit haben, bei Bedarf, im Haus zu wandern. So kann sie sich besser vor der Sonne schützen.

    In diesem Zusammenhang haben sich auch Zubehörteile, wie Sonnensegel und Kühlmatten bewährt. Während eine Kühlmatte dazu dient deinen Stubentiger von unten abzukühlen, wird ein Sonnensegel als Sonnenschutz genutzt. Du kannst deinem Haustier auch eine Box anbieten und mit einer Kühlmatte ausstatten. So wird die Katze selbst an heißen Tagen einen kühlen und schattigen Rückzugsort finden. Wenn du möchtest, kannst du ihn auch mit Planschoptionen ausstatten.

    Angebot
    Trixie 28685 Kühlmatte, 50 × 40 cm, blau*
    • Kühlende Wirkung Durch Körperkontakt
    • Funktioniert ohne zusätzliche Kühlung, Strom oder Wasser
    • Kühlt für mehrere Stunden
    • Nach kurzer Nutzungsunterbrechung wieder einsatzbereit

    Planschmöglichkeiten

    Katzen mögen es sich an einem warmen Tag zu erfrischen. Neben einer großen Schale mit Wasser gibt es sogar richtige Planschbecken für Katzen. Sie sind so konzipiert, dass sie robust sind und eine optimale Höhe für deine Samtpfote haben. Daher musst du dir keine Sorgen machen, dass deine Katze beim Baden ertrinkt oder sich verletzt.

    Neben faltbaren Planschbecken findest du auch kleine Muscheln, die aus Kunststoff sind. Sie sind leicht zu reinigen und besonders robust. Auf der anderen Seite kannst du sie schwerer verstauen. Hast du wenig Platz im Haus oder Garten, wähle daher lieber einen faltbaren Katzenpool aus.

    Tipp: Auch ein feuchtes Tuch für den Nacken und Kopf spenden deinem Stubentiger eine angenehme Erfrischung an heißen Tagen. Ebenso kannst du deine Finger ein wenig befeuchten und im Nackenhaar deiner Katze bewegen. Auch so spendest du ihr eine kleine Abkühlung.

    Angebot
    Karlie Kitty Lake H: 10 cm ø: 30 cm blau-rot*
    • Multicolour-Boden verstärkt die typischen Wasserreflexe
    • Einfacher Aufbau ohne Aufblasen
    • Mit drei Schwimmspielzeugen

    Katzeneis

    Im Sommer hat sich auch Katzeneis etabliert. Neben dem Abkühlen deiner Fellnase von außen kann ihr auch eine innere Abkühlung helfen. Sie ist zum Beispiel mit Eis möglich. Dieses kannst du im Handel erwerben oder einfach selber machen. Alles, was du dafür benötigst, sind diese Dinge:

    • Thunfisch
    • Püriergerät
    • Wasser
    • Förmchen

    Mit dem Püriergerät bringst du den Thunfisch in Form. Diesen mischst du anschließend mit etwas Wasser und gibst den Mix dann in die Eiswürfelformen. Nach wenigen Stunden im Gefrierfach kannst du deinem Stubentiger bereits seinen Snack servieren.

    Katze im Sommer scheren, oder nicht?

    Durch ein Scheren deiner Katze kannst du ihr eine kleine Erleichterung bei Hitze bieten. Bedenke jedoch, dass das Fell deines Stubentigers auch eine Schutzfunktion hat. So hält es nicht nur warm, sondern bietet auch einen Schutz vor Hitze. Daher ist es wichtig nur eine kleine Menge des Fells zu scheren. Wie viel des Fellkleids weg darf und ob das überhaupt sinnvoll ist, hängt auch von der Rasse deiner Katze ab. Auch bei kranken Tieren ist Vorsicht geboten, da es sich nicht immer empfiehlt das Fell zu kürzen. Am besten sprichst du daher vorher mit dem Tierarzt. Er kann dir sagen, ob ein Frisieren deiner Katze sinnvoll ist.

    Erstausstattung *Werbung*

    Catit Jumbo Katzentoilette mit Abdeckung

    Pieviev Katzenstreu Matte

    Katzen würden Mäuse kaufen: Wie die Futterindustrie unsere Tiere krank macht

    Für Newsletter anmelden

    Bleibe immer auf dem neuesten Stand!

    Du möchtest dich als Tierexperte oder tierischen Online-Shop registrieren? Dann klicke bitte hier.