Unsere Beiträge können Werbung enthalten. 

Katzeneis selber machen – 6 coole Rezepte für heißes Wetter

Share on facebook
Share on pinterest
Share on twitter
Share on whatsapp
Katzeneis ist ganz leicht selber herzustellen. Dazu benötigst du nur wenige Zutaten. Außerdem hast du die Möglichkeit Eis für deine Katze in vielen Varianten anzubieten. So wird es im Sommer gerne als Erfrischung genutzt und hilft deiner Fellnase zu mehr Wohlbefinden. Welches Eis für Katzen geeignet ist und wie du deine eigenen Leckereien herstellen kannst, verraten wir dir nachfolgend in unserem Ratgeber.
Share on facebook
Share on pinterest
Share on twitter
Share on whatsapp
Inhalt
    Add a header to begin generating the table of contents

    Darf ich meiner Katzen Eis geben?

    Katzen mögen Eis. Doch sie vertragen nicht jede Sorte der Leckerei. In Eis für Menschen stecken häufig Zusatzstoffe, die für Katzen ungeeignet und teilweise sogar gefährlich sind. Möchtest du für deinen Stubentiger Eis kaufen, achte daher genau auf die Inhaltsstoffe. Laktose wird beispielsweise schlecht vertragen und kann zu Durchfall, Blähungen und Übelkeit führen. Dasselbe gilt für Zucker und Schokolade.

    Tipp: Ist es dir zu aufwendig zu prüfen, ob sich ein Eis für deine Katze eignet, stelle es einfach selbst her. Das geht schnell und leicht. Welche Zutaten für das Katzeneis geeignet sind, kannst du nachfolgend erfahren.

    Welche Zutaten eignen sich für Katzeneis?

    Es gibt viele leckere Zutaten, die du für Katzeneis nutzen kannst. Besonders beliebt sind folgende:

    • Thunfisch
    • Katzenmilch
    • Quark
    • Joghurt
    • Abgekochtes Gemüse
    • Gekochtes Fleisch
    • Gegartes Huhn
    • Nassfutter

    Achte darauf, dass Zutaten, wie Fleisch, Huhn und Thunfisch, naturbelassen sind. Verwendest du Joghurt, sollte dieser frei von Laktose sein, denn nur so ist das Eis auch für deine Samtpfote bekömmlich. Wenn du möchtest, kannst du übrigens auch Leckerlis zur Herstellung von Katzeneis nutzen. Wie das geht, kannst du anschließend im Ratgeber erfahren.

    DIY Katzeneis Rezepte

    Katzeneis kannst du kaufen oder selber machen. Möchtest du es erwerben, findest du es von petGelato und zum Beispiel ChronoBalance. Beachte jedoch, dass das Lebensmittel zum Teil ziemlich teuer ist. Deshalb lohnt es sich Eis für die Katze selber zu machen. Wie das geht, erfährst du von uns in den nächsten Abschnitten.

    Katzeneis mit Leckerlis

    Ein Eis mit Leckerlis finden besonders bei jenen Stubentigern Anklang, die sehr mäkelig sind. Die Herstellung geht kinderleicht. Verwende einfach ein kleines Leckerli und verstecke es in einem Eiswürfel. Alternativ kannst du auch ungewürzte Gemüsebrühe oder sogar Katzenmilch nutzen und das Leckerli in dieser verstecken.

    Katzeneis mit Thunfisch

    Thunfischeis für Katzen erfordert ein wenig mehr Aufwand. In vier Schritten ist es jedoch zubereitet. Zuerst solltest du den Fisch pürieren. Danach fügst du ein wenig Wasser dazu, bis sich eine cremige Masse ergibt. Diese füllst du dann in die Eiswürfelformen und gibst sie für einige Stunden in das Gefrierfach.

    Katzeneis mit Milch

    Katzen lieben Milch. Aus diesem Grund ist auch laktosefreies Milcheis bei ihnen beliebt. Das führt jedoch häufig dazu, dass die Fellnasen das Eis verschlingen. Aus diesem Grund empfehlen wir dir den Eiswürfel für wenige Minuten zum Antauen auf den Tisch zu legen und ihn erst im Anschluss deiner Katze anzubieten

    Katzeneis mit Gemüse

    Etwas Besonderes ist Gemüseeis für Katzen. Am besten setzt du dazu eine Gemüsebrühe ohne unnatürliche Zusatzstoffe ein. Diese kannst du mit kleinen Möhrenraspeln verfeinern. Natürlich kannst du weitere Gemüsesorten nutzen, um deinen Stubentiger zu verwöhnen. Andere Arten an Wurzelgemüse, wie Pastinaken, sind für Fellnasen eine gute Wahl. Am besten kochst du sie vor der Verwendung jedoch ab, so sind sie bekömmlicher. Ebenso kannst du diese Gemüsesorten abgekocht nutzen:

    • Kürbis
    • Brokkoli
    • Erbsen
    • Spinat

    Tipp: Möchtest du deiner Katze den Sommer erträglicher gestalten, kannst du weitere Dinge für sie tun. Wie du deiner Fellnase bei Hitze hilfst, verraten wir dir in unserem Beitrag „Tipps wie du deiner Katze bei Hitze helfen kannst“ nachlesen.

    Katzeneis mit Nassfutter

    Die meisten Stubentiger mögen Nassfutter besonders gerne. Daher eignet es sich gut für Katzeneis. Beachte bei der Zubereitung, dass es sinnvoll ist das nasse Futter mit etwas Wasser zu verdünnen. So wird der Eiswürfel noch besser geformt und liefert mehr Flüssigkeit.

    Katzeneis mit Joghurt

    Probiere Katzeneis auch mit Naturjoghurt aus. Um eine große Form mit vielen Eiswürfeln zu füllen, verwende am besten 200 Gramm Joghurt. Um den Joghurt zu verfeinern, empfehlen sich einige Liquid-Snacks für Katzen und auch 100 Milliliter Katzenmilch. Alle Zutaten mischst du mithilfe eines Mixers zusammen und kannst sie dann in einen Eiswürfelbehälter geben und einfrieren.

    Erstausstattung *Werbung*

    Catit Jumbo Katzentoilette mit Abdeckung

    Pieviev Katzenstreu Matte

    Katzen würden Mäuse kaufen: Wie die Futterindustrie unsere Tiere krank macht

    Für Newsletter anmelden

    Bleibe immer auf dem neuesten Stand!

    Du möchtest dich als Tierexperte oder tierischen Online-Shop registrieren? Dann klicke bitte hier.