Unsere Beiträge können Werbung enthalten. 

Hundehöhlen Ratgeber: FAQ, Kauftipps & Co.

Share on facebook
Share on pinterest
Share on twitter
Share on whatsapp
Hundehöhlen sind als Rückzugsort bei vielen Vierbeinern sehr beliebt. In unserem Ratgeber erfährst du, welche Arten von Hundehöhlen es im Detail gibt und worauf es bei der Wahl ankommt. Ebenso stellen wir dir unsere Produkt-Favoriten vor und erklären, wie du deinem Liebling auch selbst eine eigene Höhle anfertigst.
Share on facebook
Share on pinterest
Share on twitter
Share on whatsapp
Hundehöhlen eignen sich besonders für ängstliche und alte Hunde, die einen ruhigen Rückzugsort bevorzugen.
Kuschelhöhlen kannst du in verschiedenen Farben, Formen und Größen kaufen. Die größte Auswahl gibt es jedoch für kleine und mittlere Hunde. Besitzer von großen Hunden sollten speziell nach sogenannten Höhlenbetten Ausschau halten.
Beim Kauf solltest du darauf achten, dass die Hundehöhle leicht zu reinigen ist. Ein abnehmbarer Bezug und ein herausnehmbares Kissen sind daher wichtige Kriterien.

Hundehöhlen: Unsere Favoriten

Trixie Kuschelhöhle Silas

Die Hundehöhle von Trixie ist ca. 40 × 45 × 40 cm groß und in der neutralen Farbe grau/creme erhältlich, sodass sie sich gut in verschiedene Wohnstile integrieren lässt. Die Wände bestehen aus einer Polyestervlies-Füllung, die das Häuschen recht formstabil macht (drauflegen sollte sich dein Vierbeiner trotzdem nicht).

Polyester-Bezug per Hand waschbar mit herausnehmbarem Kissen
Besonders weiche Liegefläche durch Kissen in Lammfell-Optik und Schaumstoff-Füllung
Schutz vor Zugluft und kalten Böden
Griff am Dach für einfaches Umstellen der Höhle
Ideal für kleine Rassen wie Chihuahuas und Yorkshire Terrier

Findus Kuschelhöhle von Dehner

Die Findus Kuschelhöhle aus dem Hause Dehner ist ca. 45 × 45 × 40 cm groß und besitzt eine Zeltform. Die Hundehöhle ist aus leicht zu reinigendem Polyester und in den Farben grau oder creme erhältlich.

Bis 30 °C waschbar mit herausnehmbarem Wendekissen
Rutschfester Boden verhindert das Wegrutschen beim Ein- und Ausstieg
Besonders weiche Liegefläche durch Kissen mit Plüschoberfläche
Ideal für Welpen und ältere Tiere kleiner Rassen

Trixie Hundehöhle Timber

Die Trixie Hundehöhle vom Modell Timber hat einem Durchmesser von circa 70 cm und ist in der Farbe anthrazit erhältlich. Das Höhlenbett verfügt über einen Polyester-Bezug und eine Polyestervlies- bzw. Schaumstoff-Füllung. Das Kissen ist fest im Bett vernäht und nicht herausnehmbar.

Aufgrund der Größe wird die Handwäsche empfohlen
Dach nicht besonders stabil, jedoch gut für Hunde geeignet, die das Höhlenfeeling lieben und gerne zugedeckt liegen
Besonders warmes und kuschliges Liegefeeling, da die komplette Innenseite aus Softplüsch besteht
Ideal für mittlere Rassen wie Beagle

Knuffelwuff Hundehöhle Lucas

Die Knuffelwuff Hundehöhle vom Modell Lucas ist mit seinen Innenmaßen von 90 cm Durchmesser und der Höhe von circa 50 cm auch für größere Hunde gut geeignet. Dieses Höhlenbett wurde aus einem robusten Webstoff gefertigt und besitzt eine weiche Füllung aus Schaumstoffflocken. Erhältlich ist es in der Farbe schwarz-grau.

Abnehmbarer Bezug waschbar bis 30 °C
Circa 16 cm dick gepolsterte Velours-Liegefläche schützt vor kalten Böden
Besonders formstabiles Dach durch herausnehmbare Streben
Rutschfeste Unterseite und 9 kg Artikelgewicht verhindert das Wegrutschen beim Ein- und Ausstieg
Das beste Höhenbett für große Hunde

Was sind Hundehöhlen und welche Vorteile haben sie?

Höhlen für Hunde sind geschlossene Versteck- und Schlafmöglichkeiten. Diese besitzen einen Eingang, der den Weg in das gemütliche Innere ermöglicht. Im Vergleich zu klassischen Hundehöhlen gibt es auch Höhlenbetten. Diese sind ein wenig offener gestaltet und haben ein kleines Dach.

Eine Tierhöhle bietet deinem Liebling viel Schutz und Ruhe. Sie ist für Reisen und auch daheim eine gute Wahl. Da die Höhlen oft aus pflegeleichten Stoffe bestehen, geht die Reinigung meist zügig und einfach. Du kannst die Tierprodukte in vielen Größen und Designs aussuchen und so genau das Richtige für deinen Liebling finden.

Für welche Hunde sind Hundehöhlen sinnvoll?

Hundehöhlen sind besonders bei kleinen Rassen und Welpen beliebt. Besitzt du einen unsicheren Hund aus dem Tierschutz, stellt eine Hundehöhle ebenfalls eine sinnvolle Anschaffung dar.

Im Inneren der Behausung kann dein Vierbeiner entspannen und findet einen sicheren Rückzugsort. Täglich gibt es im Haushalt für den Vierbeiner stressige Situationen. Ein höhlenartiges Versteck hilft deinem Hund dabei diesen Ereignissen zu entweichen.

Auch zu besonderen Anlässen, wie Familienfeiern, Silvester oder Hochzeiten stellen Höhlen eine gute Rückzugsmöglichkeit zum Entspannen dar.

Hundehöhle XXL: Gibt es auch Hundehöhlen für sehr große Hunde?

Hundehöhlen gibt es in unterschiedlichen Größen. Oftmals findest du die Liegeplätze in kleinen Formaten. Deshalb kann es problematisch sein ein passendes Produkt für einen großen Vierbeiner zu entdecken. In einem solchen Fall kann ein Höhlenbett eine gute Alternative darstellen. Die bettartigen Höhlen sind weit geöffnet, flexibel und bieten viel Platz.

Was kosten Hundehöhlen für Hunde?

Die Preise für Hundehöhlen variieren je nach Größe, Material und Füllung. Die Spanne liegt hierbei zwischen 20 Euro für eine einfache Plüschhöhle und bis zu 120 Euro für ein Höhlenbett für größere Rassen. Ein Preisvergleich lohnt sich auch zwischen den unterschiedlichen Shops, da online häufiger ein Schnäppchen zu finden ist.

Wo kann man Hundehöhlen kaufen?

Kuschelhöhlen kannst du sowohl in Zoofachgeschäften, Gartencentern als auch Baumärkten mit Tierbedarf kaufen. Wenn du dir eine große Auswahl an Modellen wünscht, lohnt sich der Blick ins Internet, da hier meist eine viel größere Vielfalt an Formen und Farben erhältlich ist.

Beliebte Hersteller von Hundehöhlen

Höhlen für Hunde gibt es von bekannten Markenherstellern. Zu diesen gehören HobbyDog, Nanook, Knuffelwuff, Trixie und Padsforall. Nachfolgend erhältst du eine kleine Übersicht über die verschiedenen Anbieter und ihr Angebot.

HerstellerBeschreibung
Trixie
Das Unternehmen offeriert seit mehr als 45 Jahren Heimtierzubehör. Insgesamt gibt es von Trixie mehr als 6500 Produkte für Haustiere, wie Hunde, Reptilien, Katzen, Vögel, Fische und weitere Kleintiere. Das Sortiment findest du aktuell in 88 Ländern.
Knuffelwuff Das Unternehmen gibt es seit dem Jahr 2011. Der Fokus von Knuffelwuff liegt auf der Herstellung von Schlafoptionen für Hunde und Katzen. Neben Funktionalität schreibt der Hersteller auch Qualität groß, weshalb du langlebige Höhlen im Sortiment findest.
Nanook Der im Jahr 2012 gegründete Markenhersteller bietet Produkte für Kleintiere, Hunde, Katzen und Vögel an. Von Nanook gibt es unterschiedliche Ruhemöglichkeiten, Spielsachen und Basis-Equipment für Tiere zum kleinen Preis.
Trixie Das Unternehmen offeriert seit mehr als 45 Jahren Heimtierzubehör. Insgesamt gibt es von Trixie mehr als 6500 Produkte für Haustiere, wie Hunde, Reptilien, Katzen, Vögel, Fische und weitere Kleintiere. Das Sortiment findest du aktuell in 88 Ländern.
HobbyDogDas polnische Unternehmen gibt es seit dem Jahr 1996. Der Schwerpunkt von HobbyDog liegt auf der Herstellung von textilen Produkten für Hunde. Neben Höhlen gibt es auch Sofas und Betten vom Unternehmen.
PadsforallPadsforall bietet seit dem Jahr 2005 Hundezubehör an. Du findest beim Unternehmen sogar personalisierte Artikel, wie Matten, Auflagen und Schaumstoffe. Zusätzlich kannst du Kissen, Betten und Höhlen von der Marke aussuchen.
Beliebte Hersteller von Hundehöhlen

Hundehöhle kaufen: Worauf sollte man beim Kauf einer Hundehöhle achten?

Beim Erwerb einer Hundehöhle solltest du auf deren Bauweise achten. Neben klassischen Höhlen findest du auch Zelte, Höhlenbetten, Hütten sowie in Möbelstücke integrierte Liegeplätze. Das praktische Hundezubehör besteht aus verschiedenen Materialien, weshalb die Pflege und Reinigung unterschiedlich umfangreich ausfällt. Ebenso findest du die bequeme Ruhemöglichkeit in vielen Formen, Farben und Qualitäten auf dem Markt. Manche Höhlen verfügen über spezielle Features, die wir dir nachfolgend näher erläutern.

Welche Arten von Hundehöhlen gibt es und welche ist die beste?

Höhlen für Hunde sind beliebt und daher in vielen Ausführungen erhältlich. Du kannst Hundehöhlen als Plüschhöhlen, Zelte/Tipis, Betten, Hütten oder in Möbel integrierte Produkte kaufen.

Plüschhöhle

Höhlen aus Plüsch gibt es in verschiedenen Formen. Meist besitzt der weiche Schlaf- und Ruheplatz ein Loch an der Vorderseite. Dank der stabilen Seiten- und Rückwände fühlt sich dein Liebling in der Höhle geschützt und wohl. Aufgrund des pflegeleichten Plüsch-Stoffs ist der Schlafplatz einfach zu reinigen. Beachte jedoch, dass sich eine geschützte Ruhemöglichkeit eher für kleine und mittelgroße Tiere eignet.

Höhlenbett

Es gibt auch Betten in Höhlenform. Diese bestehen oft aus Baumwolle, Nylon oder Plüsch. Deshalb profitierst du bei diesem Zubehör von einer schnellen und einfachen Reinigung und Pflege. In einigen Fällen findest du Höhlenbetten mit einem ausklappbaren Dach. Deshalb eignen sich die Artikel für große Vierbeiner besonders gut. Eine kleine Fellnase fühlt sich in einem Höhlenbett meist weniger gut geschützt, weshalb eine klassische Höhle eine bessere Wahl darstellt.

Indoor Hundehütte

Hundehütten für den Innenbereich sind meist aus Holz, Plüsch oder WPC gemacht. In einigen Fällen besitzt das Hundezubehör kleine Fenster oder schöne Deko-Elemente. Deshalb hat diese Art des Rückzugsorts auch einen dekorativen Charakter. Aufgrund der stabilen Bauart der Hütte ist die Pflege und Reinigung dieser etwas aufwendiger. Außerdem nehmen Hundehütten für den Innenbereich meist viel Platz ein.

Hundezelt bzw. Tipi

Auch Hundezelte, wie Tipis, haben einen höhlenartigen Charakter. Diese gibt es meist aus einem Materialmix bestehend aus Kunststoff und Baumwolle oder Holz und Baumwolle zu kaufen. Im Vergleich zu klassischen Höhlen sind Zelte jedoch weniger robust und langlebig. Dafür sehen die Utensilien schön aus und bieten selbst größeren Hunden ausreichend Bewegungsfreiheit.

In Möbel integrierte Hundehöhle

Einige Hersteller bieten Hundehöhlen an, die in Möbel integriert sind. Du findest manchmal Sitzbänke oder Hocker mit einer kleinen Höhle für deinen Liebling. Manche Möbelstücke besitzen sogar eine Abschließ-Funktion. Dieses Feature ermöglicht es dir, die Höhle auch als Transportmittel einzusetzen. Berücksichtige jedoch, dass eine integrierte Hundehöhle eher sperrig ist und viel Platz benötigt.

Welches Material ist für Hundehöhlen empfehlenswert?

Höhlen für Vierbeiner sind in verschiedenen Materialien verfügbar. Du kannst einen Ruheplatz für deinen Liebling aus Stoff, Rattan, Plastik, Holz oder Kunstleder kaufen. Je nach Herstellungsmaterial ergeben sich verschiedene Vor- und Nachteile einer Höhle.

Für eine ausführliche Übersicht über alle Materialien empfehlen wir dir unseren Artikel „Welches Material für Hundebetten ist das Beste?“.

Hundehöhle aus Rattan

Eine Rattanhöhle für Hunde sieht edel und schön aus. Sie ist jedoch anfällig für Brüche und benötigt viel Pflege. In den kleinen Aussparungen des geflochtenen Materials entstehen häufig Sammelstellen von Schmutz sowie Staub. Höhlen aus Rattan bieten im Vergleich zu geschlosseneren Höhlen eine schlechtere Lärm-Isolierung. Dadurch fühlt sich deine Fellnase weniger geschützt. Dafür ist die Atmungsaktivität der Höhle jedoch besser und Hitze kann leicht entweichen.

Hundehöhle aus Kunstleder

Minderwertige Hundehöhlen aus Kunstleder können Schadstoffe enthalten. Investiere daher lieber ein wenig mehr Geld in einen Artikel. Praktisch ist, dass Kunstlederhöhlen pflegeleicht ausfallen. Mit einem feuchten Tuch hast du das künstliche Leder im Handumdrehen gereinigt. Im Sommer kann Kunstleder jedoch zu hohen Temperaturen im Innenraum einer Höhle führen, sodass sich dein Liebling unwohl fühlt.

Hundehöhle aus Stoff oder Filz

Höhlen aus Filz und Stoff sind weich, gemütlich und hautfreundlich. Oftmals kannst du die Produkte in der Waschmaschine säubern und so hygienisch rein bekommen. Im Sommer speichern Filz und Stoff zu viel Wärme. Da die leichten Höhlen jedoch einfach umzustellen sind, kannst du diese an einem kühlen Ort lagern. Hundehöhlen aus Stoff und Filz gibt es mit großen und kleinen Einstiegslöchern zu erschwinglichen Preisen zu kaufen.

Hundehöhle aus Holz

Holzhöhlen besitzen eine hohe Robustheit und lange Lebensdauer. Du kannst sie für den Innen- und Außenbereich einsetzen. Beachte, dass diese Form der Rückzugsmöglichkeit viel Pflege braucht. Bei einer unzureichenden Pflege kommt es zu Defekten und teilweise faulen Stellen am Holz. Meist findest du Holzhöhlen in verschiedenen Größen, sodass diese für kleine, mittelgroße und große Fellnase geeignet sind.

Hundehöhle aus Plastik

Ebenso wie Kunstlederhöhlen bestehen auch Kunststoffhöhlen manchmal aus schädlichen Inhaltsstoffen. Achte daher auf die Zusammensetzung dieser. Aufgrund der einfachen und schnellen Pflege des Zubehörs ist dieses für dich ideal, wenn du hohe Hygiene-Standards hast. Plastik kann schnell brechen oder platzen. Dies ist besonders dann der Fall, wenn die Höhle hohen Belastungen ausgesetzt wird. Daher empfiehlt sich eine Plastikhöhle eher für kleine oder mittelgroße Vierbeiner.

Viele Hunde lieben es unter der Decke zu schlafen, da sie sich dort geborgen und sicher fühlen. Ist dein Vierbeiner auch so einer? Dann ist eine Hundehöhle vielleicht die richtige Wahl für euch.

Weitere Kaufkriterien: Was ist bei der Auswahl einer Hundehöhle noch zu beachten?

Möchtest du eine gute Hundehöhle kaufen, solltest du auf die passende Größe dieser achten. Auch die Punkte Haltbarkeit, Bequemlichkeit, Optik und Pflegebedarf sind bei der Auswahl einer Höhle wichtig.

Größe des Hundes

Die perfekte Hundehöhle ist weder zu groß noch zu klein. Hat dein Hund zu viel Platz, fühlt sich dieser unsicher und der Höhleneffekt geht dadurch verloren. Besitzt dein Liebling wenig Liegefläche, empfindet dieser die Unterkunft als ungemütlich. Beides hat zur Folge, dass deine Fellnase die Höhle schlecht annimmt.

Die Breite sollte mindestens die Länge des Hundes + 10 Prozent betragen. Die Höhe sollte ebenfalls mindestens die Höhe des Hundes bis zum Kopf + 10 Prozent betragen.

Pflege und Reinigung

Verwinkelte Höhlen aus anspruchsvollen Materialien, wie Holz, sind schwer zu säubern. Diese benötigen außerdem viel Pflege. Im Vergleich dazu sind Artikel aus Kunstleder, Plastik und Stoff pflegeleicht. Je nach Material kannst du die Höhle manuell oder in der Waschmaschine säubern. Überlege dir daher, wie viel Zeit du zur Reinigung und Pflege des Schlafplatzes investieren möchtest.

Design und Farbe

Für deinen Liebling sind Farbe und Design eher unwichtig. Um eine gute Atmosphäre im Haus zu erzielen, solltest du jedoch auf diese Aspekte achten. Suche eine Höhle aus, die farblich und auch stiltechnisch zu deiner Einrichtung passt. Eine besonders große Vielfalt an Varianten hast du bei Artikeln aus Kunststoff oder Stoff. Diese gibt es in farbigen Varianten häufig in ovaler, eckiger und runder Form. Selbst ausgefallene Produkte in Iglu- und Eiform sind vereinzelt verfügbar.

Liegekomfort

Dein Liebling sollte in der Höhle einen guten Liegekomfort haben. Ruheplätze aus Holz, Kunststoff und Rattan sind meist ungemütlich. Du kannst diese jedoch mit einem orthopädischen Kissen ausstatten. So hat deine Fellnase mehr Komfort beim Ausruhen. Plüschhöhlen und Produkte aus Filz sowie Stoff bieten eine hohe Bequemlichkeit. Achte jedoch darauf, dass diese nicht zu weich oder hart sind, um den Körper deines Hundes besser zu stützen und entlasten. 

Stabilität und Haltbarkeit

Höhlen aus Holz haben bei korrekter Pflege eine sehr lange Haltbarkeit. Sie sind außerdem stabil und sehen hochwertig aus. Im Vergleich dazu besitzen Ausruhplätze aus Kunststoff eine kürzere Lebensdauer. Produkte aus Filz, Stoff und Plüsch sind wenig stabil und je nach Verarbeitung unterschiedlich lange haltbar. Kunstlederhöhlen haben meist eine ausreichende Stabilität und lange Haltbarkeit.

Sonstiges

Einige Hundehöhlen sind so leicht, dass du diese mühelos tragen kannst. Diese Produkte kommen häufig auf Reisen zum Einsatz. Je nach Art des Ruheplatzes gibt es auch Artikel zum Falten. Diese Art an Höhle kannst du im Schrank oder in der Kommode verstauen. Auch ein Transport im Fahrzeug oder Rucksack geht kinderleicht.

DIY: Wie kann ich eine Hundehöhle selber bauen?

Der Bau eines Hundezelts geht leicht und erfordert wenige Materialien. Hier die Materialien, die du zur Herstellung einer Höhle brauchst:

  • Hochwertiger Stoff
  • Kordel/Seil
  • Vier Holzstangen

Diese Schritte sind zum Bau eines Hundezelts notwendig:

  1. Schneide aus dem Stoff vier gleichgroße Dreiecke.
  2. Entferne die oberen Spitzen der Dreiecke mit einer Schere, um eine Öffnung für die Holzstangen zu erhalten.
  3. Schneide einen Eingang in eines der Dreiecke. Achte darauf, dass dein Hund durch den Einstieg passt.
  4. Lege zwei Dreiecke mit den rechten Seiten aufeinander und nähe eine Außenseite an der anderen fest. Nähe anschließend die restlichen Teile an jeweils eine Seite eines Dreiecks an, bis das Zelt geformt ist. Achte dabei darauf, dass die rechten Seiten immer aufeinander liegen.
  5. Platziere Gummi-Ösen an den innenliegenden Verbindungsstellen des Zelts.
  6. Führe jede Stange durch eine Gummi-Öse.
  7. Umwickle die im oberen Bereich zusammentreffenden Stäbe mit Kordel oder einem Stück Seil. So erhält das Tipi mehr Stabilität.
  8. Verknote und raffe die oberen Enden des Zelts, damit der Stoff nicht von den Stäben rutscht.

Tipp: Möchtest du, dass deine Hundehöhle noch sauberer und professioneller aussieht, nähe die abgeschnittenen Stoffseiten um.

Weitere Details zum Bau eines Hundetipis erfährst du hier:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Welche Alternativen zur Hundehöhle gibt es?

Suchst du eine Alternative zu einer Hundehöhle sieh dir eine Hundebox an. Ebenso eignen sich Hütten und Betten für Hunde als ein Ersatz für eine Höhle. Nachfolgend erfährst du mehr zu den Unterschieden und Gemeinsamkeiten zwischen den einzelnen Optionen.

Hundehöhle oder Hundebett ohne Dach?

Betten und Höhlen gibt es in den verschiedensten Materialien und mit unterschiedlichen Füllstoffen. Im Vergleich dazu fällt die Auswahl an Höhlen ein wenig kleiner aus. Betten gibt es für Vierbeiner in allen Größen. Höhlen erhältst du meist nur für kleine und mittelgroße Lieblinge. Beide Liegeplätzen bieten einen hohen Komfort beim Entspannen.

Hundehütte

Hütten für Hunde bestehen oft aus Holz oder Metall. Daher sind diese für den Innen- und Außenbereich gemacht. Hundehöhlen kommen meist im Innenbereich zur Verwendung. Berücksichtige, dass eine Hütte im Vergleich zur Höhle meist schwer zu transportieren ist. Beide Varianten gibt es in verschiedenen Größen, passend für die meisten Hunderassen.

Hundebox

Hundeboxen dienen als Fluchtplatz und stellen zusätzlich eine Transportmöglichkeit dar. Viele Hunde schlafen in Boxen und Höhlen sehr gerne. Meist sind die Boxen aus Kunststoff oder Holz hergestellt. Du findest sie in ebenso vielen Designs und Farben wie Höhlen.

Neue Artikel

Unsere Buchtipps *Werbung*

Buchtipp Nr. 1 - Die Hunde Gesundheits Bibel

Du möchtest mehr über die Gesundheit deines Hundes lernen? Dann ist dieses Buch ideal für dich. Es beinhaltet u.a. Themen wie die gesunde Hundeernährung, Wissenswertes zu Impfungen und Kastration, die häufigsten Gesundheitsprobleme und ihre Lösungen sowie eine Checkliste für deine Hundeapotheke.

Du möchtest mehr über die Gesundheit deines Hundes lernen? Dann ist dieses Buch ideal für dich. Es beinhaltet u.a. Themen wie die gesunde Hundeernährung, Wissenswertes zu Impfungen und Kastration, die häufigsten Gesundheitsprobleme und ihre Lösungen sowie eine Checkliste für deine Hundeapotheke.

Buchtipp Nr. 2 - Hunde würden länger leben, wenn...

Nicht immer hat die Pharma- und Futtermittelindustrie das Wohl der Tiere im Auge. Das Buch der Tierärztin Dr. Jutta Ziegler klärt darüber auf wie die unnötige Gabe von Spezialfutter und Medikamenten oder zu häufiges Impfen deinem Hund eher schaden als nutzen. Lesen lohnt sich!

Nicht immer hat die Pharma- und Futtermittelindustrie das Wohl der Tiere im Auge. Das Buch der Tierärztin Dr. Jutta Ziegler klärt darüber auf wie die unnötige Gabe von Spezialfutter und Medikamenten oder zu häufiges Impfen deinem Hund eher schaden als nutzen. Lesen lohnt sich!

Buchtipp Nr. 3 - Die sichere Bindung als beste Erziehung

Viele Alltagsprobleme mit dem Hund – wie Angst und Aggression – können durch eine besser Mensch-Hund-Beziehung gelöst werden. Hier erfährst du, wie du eine starke Bindung zu deinem Hund aufbauen und so Probleme beseitigen bzw. von Anfang an verhindern kannst.

Viele Alltagsprobleme mit dem Hund – wie Angst und Aggression – können durch eine besser Mensch-Hund-Beziehung gelöst werden. Hier erfährst du, wie du eine starke Bindung zu deinem Hund aufbauen und so Probleme beseitigen bzw. von Anfang an verhindern kannst.

Verwandte Artikel

Hundehaltung

Welches Material für Hundebetten ist das Beste?

Welches Obermaterial eignet sich für Hundebetten?   Baumwolle Es gibt hautfreundliche Hundebetten aus Baumwolle. Den Stoff kannst du selbst auf höheren Temperaturen in der Waschmaschine reinigen …

Weiterlesen
Hundehaltung

Wie lange schlafen Hunde? Alles über das Schlafbedürfnis von Hunden

Schlafen ist nicht nur für Menschen das schönste Hobby. Auch Tiere brauchen eine gesunde Portion Schlaf und vor allem Hunde lieben das ausgiebige Dösen. Tatsächlich fehlt es Haushunden aber oft an ausreichend Ruhezeit, da sie darauf getrimmt wurden jederzeit parat zu stehen. Was passiert, wenn dein Hund zu wenig schläft und wie stellst du sicher, dass er genug Ruhe bekommt? Was du über die Schlafgewohnheiten deines Vierbeiners wissen solltest verraten wir dir hier.

Weiterlesen
Hundehaltung

Hund an neuen Schlafplatz gewöhnen: So klappt es!

Hunde sind Familienmitglieder und natürlich wollen wir, dass es unseren vierbeinigen Lieblingen auch beim Schlafen gut geht – immerhin benötigen sie bis zu 18 Stunden Ruhe am Tag. Wir verraten dir, weshalb ein eigener Schlafplatz für deinen Hund so wichtig ist, worauf es beim richtigen Hundeschlafplatz ankommt und wie du ihn am schnellsten an seinen neuen Schlafplatz gewöhnst.

Weiterlesen
Haltung

Urlaub ohne Haustier: So geht’s ohne ein schlechtes Gewissen in die Ferien!

Ob Hund, Katze oder Nager: steht ein wohlverdienter Urlaub an, bedeutet das für Tierbesitzer, Lösungen zu finden. Denn nicht immer kann das tierische Familienmitglied mit …

Weiterlesen