Hilfe, mein Hund klappert mit den Zähnen!

Share on facebook
Share on pinterest
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on pinterest
Share on twitter
Share on whatsapp

Dein Hund klappert mit den Zähnen und du fragst dich, warum? Wir verraten dir, die häufigsten Ursachen für dieses Verhalten und was es mit dem Zähneklappern auf sich hat.

Warum dein Hund mit den Zähnen klappert – die häufigsten Ursachen

Wenn Hunde mit den Zähnen klappern, ist dies zunächst einmal nichts Ungewöhnliches.

Die Gründe für dieses Verhalten sind allerdings so vielfältig, dass sich die Frage nach der Ursache nicht pauschal beantworten lässt.

Vorfreude
Anspannung und Stress
Schmerzen
Geruchswahrnehmung
Kälte

Zähne klappern als Ausdruck von Emotionen

Wenn dein Hund mit den Zähnen klappert, kann es sich um einen Ausdruck seines Gefühlszustandes handeln. So ist Zähneklappern beim Hund unter anderem ein Indikator für Stress (sowohl positiv als auch negativ).

Sollte dein Vierbeiner mit den Zähnen klappern, während du dabei bist, sein Futter zuzubereiten oder nach der Leine zu kramen, ist das Geklapper aller Wahrscheinlichkeit nach ein Zeichen für Vorfreude.

In anderen Situationen kann das Klappern auf Nervosität oder Anspannung hindeuten.

Wenn dein Hund im Warteraum des Tierarzts mit den Zähnen klappert, ist dies ein Indiz für Anspannung und Unwohlsein.

Um zu wissen, wie dein Hund sich gerade fühlt, musst du sein Verhalten immer im aktuellen Kontext bewerten.

Zähne klappern aufgrund eines Geruchs

Ist dir schon mal aufgefallen, dass dein Hund anfängt mit den Zähnen zu klappern, wenn er sich in der Nähe von Artgenossen befindet?

Hunde haben einen so ausgeprägten Geruchssinn, dass sie dazu in der Lage sind, Gerüche nicht nur zu riechen, sondern förmlich zu schmecken. Diese Fähigkeit haben sie dem sogenannten Jakobs Organ zu verdanken.

Insbesondere intakte Rüden neigen dazu, mit den Zähnen zu klappern, wenn sie eine läufige Hündin riechen, da sie den Geruch auf diese Art und Weise noch besser wahrnehmen.

Zahnschmerzen als Grund für das Zähneklappern

Zähneklappern kann auch ein Indikator für Zahnschmerzen oder eine Zahnfleischentzündung sein.

Durch das Klappern versucht der Hund, mit seinen Schmerzen umzugehen und dir mitzuteilen, dass etwas nicht in Ordnung ist.

Ob tatsächlich Zahnschmerzen als Ursache für das Zähneklappern in Frage kommen, solltest du unbedingt vom Tierarzt abklären lassen.

Zähneklappern aufgrund von Kälte

Es kann auch sein, dass dein Hund mit seinen Zähnen klappert, weil er friert.

Wenn die Körpertemperatur eine gewisse Grenze unterschreitet, versucht der Organismus durch die Muskelkontraktion beim Zähneklappern den Körper aufzuwärmen.

Im Falle einer akuten Unterkühlung setzt das Zähneklappern meist ein, kurz bevor der gesamte Körper anfängt zu zittern.