Unsere Beiträge können Werbung enthalten. 

Katzenklo Ratgeber: FAQ, Kauftipps & Co.

Share on facebook
Share on pinterest
Share on twitter
Share on whatsapp
In unserem großen Katzenklo Ratgeber findest du alles, was du über das stille Örtchen für Katzen wissen solltest. Wir geben dir Antworten auf häufig gestellte Fragen und zeigen dir u.a. wie du die richtige Katzentoilette findest, worauf es beim Kauf ankommt und worauf du achten solltest, damit deine Katze die Toilette auch gerne nutzt.
Share on facebook
Share on pinterest
Share on twitter
Share on whatsapp
Sauberkeit ist das A und O! Katzen sind extrem reinliche Tiere. Sind sie mit ihrer Katzentoilette unzufrieden, weil sie schmutzig ist oder stinkt, kann eine Katze schnell unsauber werden und sich ihr eigenes Plätzchen suchen.
Lieber zu groß als zu klein sollte das Katzenklo sein! Katzen müssen im Katzenklo genug Platz haben, um sich ausgiebig strecken zu können. Achte bei der Auswahl also darauf, dass die Katzentoilette zu der Größe deiner Katze passt. 
Auf den Standort kommt es an: Es soll ein ruhiges Plätzchen sein, aber dennoch sollte deine Katze ihre Umgebung im Blick haben können. Viele Samtpfoten bevorzugen deshalb auch eine offene Katzentoilette.

Katzentoiletten: Unsere Favoriten

Das bequeme Katzenklo mit Trennsystem

Die Berto Katzentoilette von Trixie ist ca. 39 × 22 × 59 cm groß und mit einem Trennsystem ausgestattet, das aus zwei Unterschalen und einem Siebeinsatz besteht. Das Katzenklo ist in den Farben grau und blau erhältlich und besitzt zudem ein Clicksystem, durch dass sich die Katzentoilette einfach öffnen und verschließen lässt.

Leichte und hygienische Reinigung
Doppeltes Randprofil verleiht der Toilette Stabilität und hält Umgebung sauber
Kein Deckel, durch den Gerüche fern gehalten werden könnten.
Für große Rassen geeignet

Die beste Katzentoilette für Stehpinkler und Vielbuddler

Die Iris Katzentoilette mit den Maßen 48,5 × 38 × 30,5 cm besitzt einen extra hohen Rand, durch den vermieden wird, dass Katzenstreu oder Urin neben der Toilette landen. Erhältlich ist die Katzentoilette in der Farbe Grau.

Inkl. Katzenstreuschaufel
Zusätzliche Stabilität durch Füße
Abnehmbarer Rand ermöglicht einfache Reinigung
Für Katzen bis mittlerer Größe geeignet
Günstig

Das Katzenklo mit Haube für höhlenliebende Stubentiger

Die Katzentoilette Catit mit den Maßen 57 × 39 × 46,5 cm besteht aus einer abnehmbaren Haube mit integrierter Tür und einem Unterteil. Mit einem Grundgewicht von gerade mal 227 Gramm und einem praktischen Griff am Deckel lässt sich das Katzenklo einfach transportieren.

Erhältlich in den Farben blau, grau oder pink
Der aufklappbare Deckel erleichtern die Reinigung
Abnehmbare Schwingtür
Inkl. Kohlefilter
Extra hoch geschnittener Rand
Für große Rassen geeignet

Der Ferrari: Das selbstreinigende Katzenklo

Der Litter Robot III ist eine der wenigen wirklich selbstreinigenden Katzentoiletten auf dem Markt, die den Aufwand für den Katzenbesitzer enorm reduzieren. Das Katzenklo weist die Maße 68 × 62 × 74 cm auf und lässt sich aufgrund seines stylischen Designs überall gut aufstellen. Die automatische Reinigung erfolgt wenige Minuten nachdem die Katze ihr Geschäft erledigt hat. Der Abfall wird dabei in eine Kammer gegeben und dort in einer Mülltüte aufgefangen, die später einfach und bequem entnommen werden kann.

Mit 90 Tage Geld zurück Garantie
Funktioniert mit jeder Klumpstreu
Anzeige teilt den Katzenbesitzern mit, wann die Streu ausgetauscht werden muss
Sicher für die Katze: Der Reinigungsprozess wird sofort beendet, sollte eine Katze in das Katzenklo klettert

Warum brauchen Katzen ein Katzenklo?

Katzen sind sehr reinliche Tiere, die sich oft mehrere Stunden mit der Körperpflege beschäftigen können. Im Gegensatz zu anderen Haustieren stellen Katzen auch an ihre Katzenhygiene hohe Anforderungen. In der Natur verscharren Katzen ihren Kot, um ihre Spuren und Gerüche zu beseitigen und sich so vor Feinden zu schützen.

Ein Katzenklo ermöglicht deiner Katze ihr Geschäft in der Wohnung zu verrichten und dabei auch ihrem natürlichen Instinkt, den Kot zu verscharren, nachzukommen. Für reine Wohnungskatzen ist eine Katzentoilette also unverzichtbar. Aber auch Freigänger brauchen ein ungestörtes Plätzchen in den eigenen vier Wänden, wohin sie sich zurückziehen können. 

Wie viele Katzenklos braucht man? 

Wie viele Katzenklos du brauchst, hängt von der Anzahl der Katzen im Haushalt, der Größe der Wohnung und nicht zuletzt von den Eigenarten deiner Katze(n) ab. Manche Katzen bevorzugen es nämlich ihr großes und kleines Geschäft zu trennen. 

Gerade in einem Mehrkatzenhaushalt solltest du folglich mindestens eine Katzentoilette pro Katze aufstellen. Noch besser ist die Regel pro Katze eine Katzentoilette plus eine zusätzlich. Das bedeutet zum Beispiel drei Katzentoiletten bei zwei Katzen und vier Klos bei drei Katzen. So steht immer eine saubere Alternative zur Verfügung und die Katzen müssen sich nicht um eine freie Toilette zanken.

Gerade bei großen Wohnungen bzw. Häusern ist es sinnvoll mehrere Katzentoiletten gleichmäßig verteilt aufzustellen. So hat es deine Katze nie weit, wenn es gerade drückt. Sind bei dir in der Wohnung oder im Haus Treppen vorhanden, empfiehlt es sich ebenfalls, auf jeder Etage ein Katzenklo aufzustellen. Das ist gerade bei sehr jungen oder alten Katzen wichtig, die Probleme beim Treppensteigen haben.  

Was kostet ein Katzenklo?

Die Preise von Katzenklos variieren je nach Hersteller und Modell und sind vor allem von der Ausführung, der Größe und dem enthaltenen Zubehör abhängig. Die Preisspanne liegt bei circa 5 bis 28 Euro für eine Schalentoilette und circa 12 bis 35 Euro für eine Haubentoilette. Selbstreinigende Katzenklos sind preisintensiver und beginnen ab circa 70 bis mehrere Hundert Euro. 

Art des KatzenklosPreisspanne
Schalentoilettecirca 5 – 15 Euro
Katzenklo mit hohem Randcirca 10 – 28 Euro
Haubentoilette circa 12 – 35 Euro
Selbstreinigende Katzentoilette circa 70 – 580 Euro

Wo kann ich eine Katzentoilette kaufen?

Katzenklos findest du sowohl in Zoohandlungen als auch in Baumärkten, die Tierbedarf anbieten. Hier kannst du dich direkt vom Fachpersonal beraten lassen, hast aber den großen Nachteil, dass du nur ein eingeschränktes Sortiment vorfinden wirst. 

Für alle, die sich mehr Variation und mehr Vergleichsmöglichkeiten wünschen, empfiehlt sich der Kauf über einen der vielen Online-Shops. Hier findest du meist auch die etwas ausgefalleneren Modelle mit Katzenohren oder selbstreinigende Katzentoiletten. 

Eine große Auswahl an Katzentoiletten findest du unter anderem in folgenden Online-Shops: 

  • Zooplus.de
  • Fressnapf.de
  • Amazon.de
  • ebay.de

Katzentoilette kaufen: Welches Katzenklo ist das Beste? 

Hast du dich für den Kauf eines Katzenklos entschieden, wirst du feststellen, dass es gar nicht so leicht ist, aus dem großen Angebot an verschiedenen Katzentoiletten die richtige Wahl zu treffen. 

Mit unserem Kaufratgeber möchten wir dir eine kleine Hilfestellung geben, indem wir dir in den nachfolgenden Abschnitten zeigen, worauf es ankommt, welche Arten von Katzenklos es gibt und nach welchen Kriterien du diese untereinander vergleichen und bewerten solltest. 

Kann ein Katzenklo zu klein sein? Welche Größe ist die richtige? 

Ein Katzenklo kann definitiv zu klein sein und viele im Handel erhältlichen Toiletten sind es leider auch. Ein Katzenklo der richtigen Größe erlaubt es deinem Stubentiger sich zu drehen, sich auszustrecken und aufrecht zu stehen, ohne dabei irgendwo anzuecken. 

Am besten merkst du dir als Faustregel: Länge der Katze + 10 cm = richtige Größe für das Katzenklo.

Wie groß das Katzenklo sein sollte, hängt also sehr von der Größe deiner Katze ab. Es gibt Katzenklos für Kitten, die um einiges kleiner sind als die Modelle für ausgewachsene Tiere. Mit ihrem niedrigen Einstieg sind sie speziell auf die Bedürfnisse von jungen Katzen ausgerichtet. 

Bei ausgewachsenen Tieren hängt die Größe der Katzentoilette von der Rasse ab. Rassen wie Maine Coon, BKH oder Perser benötigen Katzenklos für große Katzen. Im Handel findest du diese extra großen Katzenklos unter der Bezeichnung Jumbo oder XXL Toilette. Aber auch normal große Stubentiger freuen sich über ein Katzenklo XXL, denn je mehr Platz eine Katze hat, desto zufriedener ist sie. 

Graugetigerte Katze liegt in einer zu kleinen, blauen Katzentoilette, die auf einem Holzboden liegt
Wichtig: Entscheidest du dich für eine Katzentoilette für Kitten, musst du diese auswechseln, sobald dein Kätzchen größer ist.

Katzenklo: Offen oder geschlossen?

Eine der wichtigsten Fragen beim Kauf eines Katzenklos ist, ob es ein offenes oder geschlossenes Modell sein soll. Ein geschlossenes Katzenklo mit Deckel hat auf den ersten Blick viele Vorteile: Es passt optisch besser in die Wohnung und bietet der Katze einen geschlossenen Rückzugsort. Zudem hält eine geschlossene Katzentoilette Gerüche besser zurück und verhindert, dass Katzenstreu in der Wohnung herumfliegt. 

Doch was für den Menschen ideal klingt, lehnen viele Katzen ab. Katzen bevorzugen zwar ein ungestörtes Plätzchen, um ihr Geschäft zu verrichten, jedoch möchten sie dabei trotzdem ihre Umgebung im Blick haben. Bei einem geschlossenen Katzenklo hat die Katze aber nicht die Möglichkeit nach Feinden Ausschau zu halten, weshalb viele diese Art von Katzenklo nicht mögen. 

Ein weiteres Problem ist, dass Katzen sehr empfindlich auf Gerüche reagieren. Durch die Haube und mangelnde Luftzirkulation können Gerüche nur schwer entweichen, was ebenfalls dazu führen kann, dass Katzen die Toilette meiden. Abhilfe kannst du schaffen, indem du die geschlossene Katzentoilette häufiger reinigst, ein Modell mit Aktivkohlefilter wählst und eine geruchsneutrale Katzenstreu verwendest.

Um für deine Katze die richtige Katzentoilette zu finden, solltest du ihre Vorlieben kennen und bei der Auswahl berücksichtigen. Fühlt sich deine Katze nämlich mit ihrer Katzentoilette nicht wohl, dann kann es schnell dazu führen, dass sie ihr Geschäft woanders verrichtet.

Welche Katzenklo-Arten gibt es und welche sind gut?

Der Handel bietet eine große Auswahl an offenen und geschlossenen Katzentoiletten. Je nachdem welche Bedürfnisse deine Katze beim Toilettengang hat, eignen sich unterschiedliche Modelle für deinen Stubentiger. Beim Kauf hast du die Wahl zwischen verschiedenen Arten von Katzenklos: 

Die Varianten unterscheiden sich unter anderem in ihrer Bauweise, Reinigungsfreundlichkeit, ihrer Beliebtheit bei Katzen und haben einen Einfluss darauf, wie sauber die Umgebung bleibt. Die jeweils unterschiedlichen Vorteile und Nachteile haben wir dir im folgenden Abschnitt aufgelistet, um dir die Entscheidung zu vereinfachen.

Katzenklo ohne Deckel (sog. Schalentoilette)

Die Schalentoilette ist der Klassiker unter den Katzentoiletten. Sie besteht aus einer leicht zu reinigenden Plastikwanne und ist in unterschiedlichen Größen mit niedrigem oder hohem Rand erhältlich. 

Das Katzenklo ohne Deckel stellt die preiswerteste Variante dar und eignet sich für alle Katzen mit einem hohen Sicherheitsbedürfnis. So hat deine Katze ihr Umfeld immer im Blick und weiß, was um sie herum geschieht.

Für alle, die ein Katzenklo ohne Plastik suchen, ist die Schalentoilette aus Edelstahl die richtige Wahl, wenngleich diese etwas teurer ist.

Eine Katzentoilette mit niedrigem Einstieg ist besonders für Jungtiere und ältere Katzen geeignet.

Für Katzen, die gerne viel scharren, aber dennoch ein offenes Katzenklo bevorzugen, empfehlen wir ein Katzenklo mit hohem Rand. Hast du einen Stehpinkler bietet sich ebenfalls ein hoher Rand als Wandschutz an. 

Vorteile

Preiswert
Platzsparend
Mit niedrigem und hohem Rand erhältlich
Auch aus Edelstahl erhältlich
Für ängstliche Katzen geeignet

Nachteile

Hält Gerüche nicht zurück
Optisch weniger ansprechend

Katzentoilette mit Deckel (sog. Haubentoilette)

Die Haubentoilette ist ein geschlossenes Katzenklo, das aus einer Unterschale für die Katzenstreu und einem abnehmbaren Deckel besteht. Bei manchen Modellen ist die Haube fest, dafür aber die Plastikwanne herausziehbar. Beides ermöglicht dir eine einfache Reinigung der Katzentoilette.

Weiß getigerte Katze sitzt in einem Katzenklo mit weißer Haube und schwarzer Unterschale vor einer weiß gestrichenen Ziegelwand
Viele Katzen bevorzugen eine offene Toilette. Es gibt jedoch Stubentiger, die lieber eine geschlossene Katzentoilette nutzen, um sich in Ruhe zurückziehen zu können.

Haubentoiletten gibt in unterschiedlichen Größen, so auch in XXL/Jumbo für große Rassen wie die Maine Coon. Die meisten Modelle verfügen über einen Einstieg vorne über eine Klapptür, welche vor allem für schreckhafte Katzen ungeeignet ist. Alternativ gibt es Katzentoiletten mit Top Entry, wo der Einstieg von oben möglich ist.

Ein Katzenklo mit Deckel eignet sich für alle Katzen, die sich gerne komplett zurückziehen. Gerade ältere Katzen scheinen diese Variante zu bevorzugen. Auch für Katzen, die gerne viel Dreck machen, ist eine Katzentoilette mit Haube eine gute Lösung, sofern sie sich damit wohlfühlen.

Vorteile

Für den Menschen verminderte Geruchsbelästigung
Katzenstreu und Urin bleiben im Katzenklo
Bietet der Katze einen Rückzugsort
Besonders bei älteren Katzen beliebt

Nachteile

Teurer
Ungeeignet für ängstliche Katzen
Nimmt mehr Platz weg
Katzenklappe bei vielen Katzen unbeliebt

Jumbotoiletten

Jumbo bzw. XXL Katzenklos sind sowohl als einfache Schalentoiletten als auch mit Haube erhältlich. Sie sind aufgrund ihrer Größe etwas teurer in der Anschaffung und benötigen mehr Platz als eine reguläre Katzentoilette, bieten deiner Katze dafür aber mehr Komfort.

Für große Katzen ist ein Katzenklo XXL unverzichtbar, aber auch ein Mehrkatzenhaushalt kann von einer Jumbokatzentoilette profitieren, da sie nicht ganz so schnell verschmutzt. Dennoch muss das Katzenklo jeden Tag sauber gemacht und die Streu wöchentlich komplett gewechselt werden. Hier fällt dann mehr Müll an als sonst, was auch einen höheren Verbrauch an Katzenstreu zur Folge hat. 

Vorteile

Ideal für große Katzenrassen
Ideal für den Mehrkatzenhaushalt
Hoher Rand

Nachteile

Teurer
Höherer Verbrauch an Katzenstreu
Nimmt mehr Platz weg

Selbstreinigendes Katzenklo

Ein Katzenklo, das sich selbst reinigt. Das ist schon längst keine Zukunftsmusik mehr, sondern bereits Realität. Die Funktionsweise ist bei allen selbstreinigenden Katzenklos gleich:

In der Katzentoilette befindet sich ein Sieb, durch den die trockene Katzenstreu vom Kot und von der verklumpten Katzenstreu getrennt wird. 

Es gibt Katzentoiletten, die sich voll automatisch selbst reinigen, andere wiederum müssen manuell über eine Kurbel bedient werden.

Eine andere Variante ist das Katzenklo mit zwei Schalen, wobei die innere Schale ein Bodengitter besitzt und zur Reinigung nur herausgehoben werden muss.

Im folgenden (englischsprachigen) Video wird der Litter Robot III vorgestellt, eine der ersten vollautomatischen Katzentoiletten.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ob ein selbstreinigendes Katzenklo wirklich nötig ist, muss allerdings jeder für sich selbst entscheiden. Am ehesten profitieren Katzenhalter davon, die selten Zuhause sind und deren Katze nur auf ein sauberes Klo geht. Es ist auf jeden Fall eine bequeme Sache, die dir einiges an Arbeit ersparen kann. Und für den Stubentiger hat das ganze auch gleich einen Unterhaltungszweck, denn manche sind ganz fasziniert davon, wie das Katzenklo die automatische Reinigung durchführt.

Vorteile

Erleichtert die Reinigung
Hygienisch
Zeitsparend

Nachteile

Teuer
Nimmt viel Platz weg

Reise-Katzenklo für unterwegs

Für Katzen, die öfter mal auf Reisen sind, sei es wegen Urlaub oder Ausstellungen, hat der Handel in den letzten Jahren verschiedene mobile Reisekatzentoiletten auf den Markt gebracht. 

Es gibt faltbare Katzentoiletten aus Stoff und einer wasserdichten Innenschicht, die nach der Verwendung platzsparend verstaut werden können.

Sie eignen sich auch für Kitten in der Übergangsphase ganz gut.

Außerdem gibt es Einweg-Katzenklos aus Pappe (z.B. von CATLOO oder KittyDoo), die man nach dem Gebrauch entsorgen kann.

Bei Katzen in der Quarantäne oder bei ansteckenden Krankheiten eignen sich diese Einweg-Katzentoiletten ganz besonders, weil hiermit die richtige Hygiene enorm erleichtert wird. 

Vorteile

Perfekt für Unterwegs
Einwegklos geeignet bei Krankheiten bzw. für Quarantäne
Leicht zu verstauen, da faltbar
Günstig

Nachteile

Nicht sehr langlebig
Niedriger Rand

Weitere Kaufkriterien: Worauf ist bei der Auswahl einer Katzentoilette noch zu achten?

Neben der Frage nach der Größe und Art des Katzenklos, gibt es noch weitere Kaufkriterien, die du in deine Entscheidungsfindung mit einbeziehen solltest. Verschiedene Katzentoiletten lassen sich noch anhand folgender Kriterien miteinander vergleichen: 

  • Alter und Eigenarten der Katze
  • Design, Form & Farbe
  • Einstieg
  • Reinigung
  • Rand / Seitenwände
  • Aktivkohlefilter

In den nachfolgenden Abschnitten haben wir dir zusammengefasst, worauf es bei den einzelnen Punkten ankommt.

Alter und Eigenarten der Katze

Bei der Auswahl der richtigen Katzentoilette spielen das Alter und die Eigenarten der Katze eine wichtige Rolle.

Ein Katzenklo für Kitten oder ältere Katzen sollte zum Beispiel einen niedrigen Einstieg vorne haben, damit sie ohne Probleme die Katzentoilette benutzen können. 

Ein Katzenklo für Stehpinkler oder Katzen, die gerne und viel im Katzenstreu scharren sollte nach Möglichkeit eine hohe Seitenwand haben, damit nichts neben der Toilette landet und die Umgebung verschmutzt.

Legt deine Katze Wert darauf ihre Umgebung immer im Blick zu haben? Dann empfiehlt sich ein offenes Modell, weil sie sich in einer geschlossenen Katzentoilette unwohl fühlen wird.

Design, Form & Farbe

Ein oder mehrere Katzenklos in der Wohnung nehmen für gewöhnlich viel Platz ein. Immer mehr Hersteller machen sich daher auch Gedanken um das Design der Toiletten, damit sich diese besser in die Wohnlandschaft integrieren.

So gibt es neben den quadratischen und rechteckigen Formen inzwischen auch runde oder ovale Katzentoiletten. 

Hast du nur eine kleine Wohnung, empfiehlt sich die Anschaffung  einer platzsparenden Katzenecktoilette.

Durch ihre dreieckige Form passt sie in jede Ecke, womit du den Platz in kleinen oder engen Räumen effektiv nutzen kannst. 

Wem ein verspieltes Design gefällt, findet Katzenklos u.a. in Würfel-, Iglu- oder Katzenform. Gerade letztere erfreuen sich immer größerer Beliebtheit und zeichnen sich durch die beiden Ohren auf dem Deckel aus, die die Toilette wie einen Katzenkopf aussehen lassen.

Suchst du etwas weniger auffälliges, dafür aber optisch ansprechendes, ist vielleicht ein Katzenklo in Rattan Optik etwas für dich. 

Auch bei den Farben hast du eine große Auswahl. Die meisten Katzentoiletten werden in weiß, schwarz oder grau angeboten, sind aber auch bunteren Farben erhältlich. 

Einstieg 

Interessierst du dich für ein geschlossenes Katzenklo, dann spielt auch die Platzierung der Einstiegsöffnung eine Rolle.

Die häufigste Variante ist das Katzenklo mit Klappe an der Vorderseite. Katzen, die bereits eine Türkatzenklappe kennen, haben für gewöhnlich kein Problem sich an diese Variante zu gewöhnen. Andere Katzen können sich aber beim Benutzen der Klappe unwohl fühlen oder irritiert sein. Hier empfiehlt sich ein Modell zu wählen, bei dem die Klappe notfalls abmontiert werden kann, für den Fall, dass die Katze sich so gar nicht daran gewöhnen möchte. 

Eine weitere Variante ist die Hop In Katzentoilette mit Topeingang. Hier kann die Katze über ein Loch oben in die Katzentoilette reinspringen. Wenn du eine ältere oder übergewichtige Katze besitzt, raten wir dir von diesem Top Entry Modell eher ab, weil die Katze Schwierigkeiten beim Ein- und Ausstieg haben könnte. Auch für sehr junge Katzen ist eine Einstiegsöffnung von oben noch nicht geeignet und sollte erst ab circa einem halben Jahr eingeführt werden. 

Rot getigerte Katze sitzt in einer auf dem Holzboden stehenden Katzentoilette mit Eingang oben und blickt nach oben heraus

Reinigung

Bei der Auswahl der richtigen Katzentoilette solltest du unbedingt darauf achten, dass das Modell leicht zu reinigen ist. Bei Schalentoiletten stellt dies für gewöhnlich kein Problem dar, jedoch kann dies bei Katzentoiletten mit Deckel schon etwas anders aussehen. 

Manche Deckel müssen für die Reinigung vollständig abmontiert werden, andere wiederum können einfach aufgeklappt werden. Es gibt auch selbstreinigende Katzentoiletten mit einem integrierten Sieb, die entweder manuell von dir zu bedienen sind oder aber vollautomatisch funktionieren.

Rand / Seitenwände

Auch die Höhe der Seitenwände spielt eine Rolle bei der Auswahl der Katzentoilette. Katzen lieben es im Streu zu scharren. Der Rand des Katzenklos sollte also hoch genug sein, damit es mit circa 10 cm Katzenstreu befüllt werden kann und beim Scharren nicht alles daneben geht. 

Hast du eine Katze, die sich im Stehen löst, empfiehlt sich ebenfalls eine Katzentoilette mit einem höheren Rand. Die Seitenwände verhindern, dass etwas daneben geht und die Umgebung der Toilette verschmutzt wird.

Wichtig ist, dass die Höhe des Randes auch auf den gesundheitlichen Zustand deiner Katze abgestimmt ist. Ältere, kranke und dicke Tiere brauchen einen niedrigeren Rand, um ohne Schwierigkeiten in die Katzentoilette zu gelangen. 

Aktivkohlefilter

Manche Katzentoiletten mit Deckel haben einen Aktivkohlefilter integriert, der für eine bessere Luft unter der Haube sorgen soll. Da sich vor allem in Haubentoiletten die unangenehmen Gerüche schneller breitmachen, kann ein Aktivkohlefilter für Abhilfe schaffen, indem diese neutralisiert werden. 

Der Aktivkohlefilter muss regelmäßig ausgetauscht werden, sobald er die Gerüche nicht mehr aufnehmen kann. Wird die Toilette aber regelmäßig gereinigt, sollte ein Filter eigentlich nicht nötig sein. Möchtest du dennoch ein Katzenklo mit Aktivkohlefilter, solltest du darauf achten, dass dieser gut verbaut ist. Manche Katzen neigen dazu alles auseinanderzunehmen, wenn sie die Möglichkeit dazu haben. 

Nützliches Katzenklo-Zubehör 

Damit deine Katze gerne das Katzenklo besucht, ist neben der Auswahl der Toilette auch die Katzenstreu ein wichtiger Wohlfühlfaktor. In unserem großen Katzenstreu-Ratgeber findest du alles, was du wissen musst, um für dich und deinen Stubentiger die richtige Streu zu finden.

Und täglich grüßt das Murmeltier…oder doch eher das Katzenklo? Die tägliche Reinigung der Katzentoilette ist ein Übel, das du gerne in Kauf nimmst, damit sich dein Vierbeiner wohlfühlt. Damit das alles zügig vonstattengeht benötigst du eine Katzenkloschaufel, mit der die verschmutze Katzenstreu entfernt werden kann.

Auch ein Katzenklobeutel, den du direkt in die Unterschale legen kannst, oder ein Eimer für die Katzenstreu sind hilfreiches Zubehör.

Je nach verwendeter Katzenstreu empfiehlt sich auch ein Vorleger für das Katzenklo, um die Verteilung der Streu einzudämmen.

Wo sollte ich die Katzentoilette hinstellen?

Das Katzenklo solltest du an einem leicht erreichbaren und ruhigen Ort aufstellen, an dem dein Stubentiger ungestört sein Geschäft verrichten kann. Das kann entweder in einer ruhigen Ecke auf dem Flur, in einem Schrank im Wohnzimmer oder im Badezimmer sein. 

Katzen haben empfindliche Nasen und fressen und trinken nur ungern dort, wo sich ihre Toilette befindet. Wir raten dir deshalb davon ab, das Katzenklo und Futter in einem Raum aufzustellen. Wichtig ist, dass die Katzentoilette einen festen Platz bekommt, damit die Katze nicht erst suchen muss. Außerdem sind Katzen Gewohnheitstiere, weshalb du das Katzenklo nach Möglichkeit nicht mehr umstellen solltest, sobald sich deine Katze den Standort eingeprägt hat. 

Unsere Empfehlung lautet: 

Stelle die Katzentoilette an einen ruhigen, wenig frequentierten Ort.
Die Toilette sollte Tag und Nacht zugänglich und leicht erreichbar sein.
Am besten befindet sich ein Katzenklo auf jeder Etage. 
Das Katzenklo steht am besten dort wo Hunde nicht dran kommen.
Es sollte nicht direkt neben Türen oder unter Fenstern stehen.
Das Katzenklo sollte nicht in der Nähe von Futter- und Schlafplatz stehen.

Das Katzenklo richtig reinigen: So funktioniert’s

Katzen mögen es sauber, daher ist ein hoher Hygienestandard beim Katzenklo Pflicht. Fühlt sich deine Katze unwohl, sucht sie sich nämlich ganz schnell einen neuen Platz um sich zu Lösen. Achte also darauf, dass die Toilette nicht stinkt oder zu stark verunreinigt ist, denn das kann dazu führen, dass deine Katze anfängt die Toilette zu meiden. 

Wie oft sollte ich die Katzentoilette reinigen?

Wie oft du die Katzentoilette reinigen solltest, hängt von der Anzahl der Katzen und der Katzenklos ab. Mindestens einmal täglich solltest du die verklumpte Streu und den Kot entfernen. Sind die Toiletten stark frequentiert, empfiehlt sich aber auch ein häufigeres Säubern. Einmal die Woche solltest du die Katzenstreu komplett wechseln und das Katzenklo putzen. 

Wie mache ich das Katzenklo sauber?

Ein Katzenklo ist leicht zu reinigen und dauert auch nicht allzu lange. Damit keine Krankheiten übertragen werden, empfehlen wir dir Handschuhe zu tragen. Schwangere sollten besonders aufpassen und die Katzentoilette von jemand anderem reinigen lassen.

Du solltest das Katzenklo jeden Tag sauber machen, indem du Katzenkot und die verklumpte Streu mit dem integrierten Sieb oder einer extra Katzenklo-Schaufel entfernst. Wird dabei zu viel Katzenstreu entfernt, solltest du frische Streu nachfüllen, damit deine Katze weiterhin genug zum Scharren hat. 

Für die wöchentliche Komplettreinigung entleerst du den gesamten Inhalt der Schale in eine Mülltüte. Mit einem Handfeger kannst du Streu, die daneben geht, einfach zusammenkehren. Die Plastikwanne und, falls vorhanden, die Haube säuberst du anschließend mit einem geruchsneutralen Reiniger, einer Bürste und heißem Wasser. Bei starker Verschmutzung empfiehlt sich die Wanne ein wenig einweichen zu lassen. Gegen Urinstein hilft Essigreiniger.

Anschließend muss die Schale nur noch mit klarem Wasser gründlich ausgespült und abgetrocknet werden. Frische Katzenstreu in die Schale und voilà schon ist die Toilette fertig für den nächsten Katzenbesuch. 

Wer es noch einfacher haben möchte, kann einen speziellen Katzenklo-Beutel verwenden. Dieser wird wie bei einem Mülleimer in die Unterschale gelegt bevor die Wanne mit Katzenstreu befüllt wird. Bei der wöchentlichen Reinigung kann dann der Beutel inklusive Katzenstreu einfach entfernt und entsorgt werden. Das spart Zeit und schont zudem das Material der Katzentoilette, wodurch sich ihre Lebensdauer verlängert. 

Wie viel Streu gehört ins Katzenklo?

Katzen lieben es zu scharren und sind auch sehr bestrebt ihre Hinterlassenschaften zu bedecken, wenn sie die Möglichkeit dazu bekommen. Damit deine Katze sich wohlfühlt und ihre Instinkte ausleben kann, solltest du das Katzenklo mit mindestens 10 cm Katzenstreu befüllen. 

Wohin mit dem Kot und der Katzenstreu?

Verschmutzte Katzenstreu und Kot werden über den Hausmüll entsorgt. Hierbei spielt es keine Rolle, um was für Katzenstreu es sich handelt. Die Entsorgung über die Biotonne ist in den meisten Gemeinden verboten, ebenso die Entsorgung über die Kanalisation.

Weitere Tipps zur Reinigung des Katzenklos gibt es hier:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wie oft sollte ich ein Katzenklo neu kaufen?

Ein Katzenklo solltest du ungefähr alle sechs bis 12 Monate ersetzen. Die Lebensdauer deiner Katzentoilette hängt stark davon ab, wie häufig du die Toilette reinigst, wie stark sie dabei verschmutzt ist und ob du einen Katzenklo-Beutel benutzt. Früher oder später wird die Katzentoilette aber starke Abnutzungserscheinungen zeigen, die Keime und die Geruchsbildung begünstigen, und sollte dann ersetzt werden. 

Katzenklos sind nicht nur bei Stubentigern beliebt. Auch andere Tiere wie kleine Hunde, Frettchen oder Kaninchen können an ein Katzenklo gewöhnt werden. Hast du mehrere Tierarten in deinem Haushalt, sollten die Tiere aber nie das gleiche Klo benutzen! Es gibt Krankheiten, die sie untereinander übertragen können. Außerdem möchte kein Haustier die Toilette eines anderen Tieres benutzen.

Gibt es eine Katzenklo Alternative?

Eine wirkliche Alternative zur Katzentoilette gibt es nicht. Sowohl Wohnungskatzen als auch Freigängerkatzen, die die meiste Zeit draußen sind, müssen zu Hause die Möglichkeit bekommen, ihr Geschäft zu verrichten. 

Manche Katzen lassen sich vielleicht darauf trainieren eine Menschentoilette zu benutzen, aber empfehlen würden wir das nicht! Für die Katze ist es unnatürlich eine Menschentoilette zu verwenden und diese dann auch noch zusätzlich mit dem Menschen und anderen Katzen im Haushalt teilen zu müssen. 

Katze sitzt auf einem Menschenklo und erledigt ihr Geschäft
Auch wenn manche Katzen sich darauf trainieren lassen, ein Menschenklo zu nutzen, solltest du davon absehen, da sich viele Katzen dabei unwohl fühlen.

Entgegen ihres Instinktes hat sie keine Möglichkeit ihren Kot zu verscharren oder sich zurückzuziehen. Viel eher hat sie das Gefühl auf dem Präsentierteller zu sitzen, was bei einigen Katzen großen Stress auslösen kann. Im ungünstigsten Fall wird der Toilettengang komplett verweigert oder die Katze wird unsauber

Unsere Empfehlung ist daher, das Menschenklo bitte Menschenklo sein zu lassen. Gönne deiner Katze ihr Privatsphäre, sie wird es dir danken. Wie sang Helge Schneider immer so schön: 

“Katzenklo, Katzenklo, ja, das macht die Katze froh. Katzenklo, Katzenklo macht die Katze froh. Willst du eine saubere Katze haben, musst du im Geschäft nach Katzenklo fragen…”

Helge Schneider

Du möchtest wissen, wie du deine Katze stubenrein bekommst? In unserem Katzenklo-Training erklären wir dir, wie es funktioniert!

Neue Artikel

Zubehör für die Erstausstattung *Werbung*

Buchtipp Nr. 1 - Die Hunde Gesundheits Bibel

Du möchtest mehr über die Gesundheit deines Hundes lernen? Dann ist dieses Buch ideal für dich. Es beinhaltet u.a. Themen wie die gesunde Hundeernährung, Wissenswertes zu Impfungen und Kastration, die häufigsten Gesundheitsprobleme und ihre Lösungen sowie eine Checkliste für deine Hundeapotheke.

Du möchtest mehr über die Gesundheit deines Hundes lernen? Dann ist dieses Buch ideal für dich. Es beinhaltet u.a. Themen wie die gesunde Hundeernährung, Wissenswertes zu Impfungen und Kastration, die häufigsten Gesundheitsprobleme und ihre Lösungen sowie eine Checkliste für deine Hundeapotheke.

Für Newsletter anmelden

Bleibe immer auf dem neuesten Stand!

Gratis Futtercheck
für Hunde und Katzen

Melde Dich JETZT für unsere tierischen News an!

Deine Vorteile:

Gratis Futtercheck
für Hunde und Katzen

Melde Dich JETZT für unsere tierischen News an!

Deine Vorteile: