Coming soon!

Finde Hundefriseure in deiner Nähe

... sowie Veranstaltungen und Informationen rund um das Thema Hundepflege. 

Tierisch einfach finden

Mithilfe von Petlindo findest du schnell und einfach genau das, was du suchst.

Tierisch einfach buchen

Buche deine Termine online - einfach und bequem, rund um die Uhr!
Premium

UNSERE PARTNER

Finde einen Hundesalon in deiner Nähe

DER BESUCH IM HUNDESALON

Was macht eigentlich ein Hundefriseur?

Bichon Frise im Hundesalon

Der Hundefriseur (auch Hundecoiffeur oder Groomer genannt) kümmert sich, wie der englische Begriff „Groomer“ schon sagt, um die Körper- und Fellpflege des Hundes.

Neben dem Waschen, Schneiden, Scheren oder Trimmen des Hundefells, gehört die Augen- und Ohrenpflege ebenso zu den Leistungen eines Hundesalons wie das Kürzen der Krallen. Einige Hundesalons bieten neben diesen Standardleistungen auch eine Ungezieferbehandlung, die präventive Zahnpflege oder das Entfernen von Zahnstein an.

Der Hundefriseur steht dir gerne bei allen Fragen rund um die Pflege deines Hundes zur Seite und berät darüber, welche Maßnahmen für deinen Vierbeiner die Richtigen sind.

Warum zum Hundefriseur?

Ein Besuch beim Hundefriseur kann aus verschiedenen Gründen erfolgen. Hundeaussteller bringen z.B. ihre Vierbeiner in den Hundesalon, damit dieser fachmännisch die Merkmale der jeweiligen Rasse zur Geltung bringt. Aber nicht immer geschieht ein Besuch beim Hundefriseur aus rein ästhetischen Gründen.

Nur ein gesundes und intaktes Fell kann den Hund vor Kälte, Nässe und Sonne schützen und trägt entscheidend zu dessen Wohlbefinden bei. Je nach Felltyp kann sich die Fellpflege des Hundes als sehr aufwändig erweisen, sodass viele Hundebesitzer als Unterstützung gerne die Dienste eines Hundefriseurs in Anspruch nehmen.

Schwarz-weißer Hund wird vom Hundefriseur geschert

Werde Partner

Du hast einen (mobilen) Hundesalon?

Du möchtest mit deinem Service noch mehr Tierbesitzer erreichen?

Dann informiere dich jetzt ganz unverbindlich über die Vorteile einer Kooperation mit Petlindo. 

Wir freuen uns über deine Nachricht an christina@petlindo.com

MOBILER HUNDESALON

Der mobile Hundefriseur - Immer auf Achse

Yorkshire Terrier wird von Hundefriseur gekämmt

Flexibilität und Mobilität spielen in der heutigen Zeit eine immer größer werdende Rolle – so auch in der Welt der Hunde. Immer mehr Hundefriseure bieten Hausbesuche an, um auf die Bedürfnisse der menschlichen und tierischen Kunden besser einzugehen. 

Ein mobiler Hundesalon, der zu dir nach Hause kommt, hat den Vorteil, dass dir der Anfahrtsweg und die Parkplatzsuche erspart bleiben. Gerade für Problemhunde oder jene, die ungern Auto fahren, bietet der Besuch vom mobilen Hundefriseur eine stressfreie Alternative. Der Hund darf in seiner gewohnten Umgebung bleiben und muss sich nicht von äußeren Faktoren, wie z.B. einer ungewohnten Geräuschkulisse oder dem Geruch von anderen Hunden, ablenken lassen. 

Wenn du einen mobilen Hundefriseur zu dir nach Hause rufen möchtest, musst du bedenken, dass dieser mit seinem mobilen Schertisch und all seinen Pflegeutensilien anreisen wird. Es wird daher vorausgesetzt, dass der Hundefriseur in der Nähe des Hauses parken und, wenn du nicht ebenerdig wohnst, einen Aufzug verwenden kann. Um seinen Schertisch bei dir aufzustellen, benötigt der Groomer zudem eine ausreichend große und gut beleuchtete Fläche und – falls geschert werden soll – eine Steckdose in der Nähe.

RUND UM DEN BESUCH BEIM HUNDEFRISEUR

FAQ - Fragen und Antworten

halberkopf.jpg

Bevor es in den Hundesalon geht, solltest du mit deinem Vierbeiner nochmal ein Runde drehen, damit er sich entleeren kann. Bitte sieh dich hierfür nach einem geeigneten Platz, damit dein Hund sich nicht direkt vor dem Salon erleichtert. 

Natürlich soll der Vierbeiner vorher auch keine große Mahlzeit zu sich nehmen, denn nach einem üppigen Hundemenü will der Vierbeiner erst einmal seine Ruhe. Ein paar Snacks solltest du ihm jedoch geben, damit er keinen Hunger hat und die Prozedur entspannt über sich ergehen lässt. Bekommt er zum Abschluss dann auch noch ein Leckerli, verbindet er den Hundesalon stets mit etwas Positivem.

Regnet es auf dem Weg zum Hundefriseur ist das kein Problem, denn der Hund wird im Salon meist sowieso erst gebadet. 

Die Kosten für den Hundefriseur können je nach Rasse, Größe, Pflegezustand des Fells und benötigten Aufwand variieren. Vor der Behandlung bzw. dem genauen Inspizieren des tierischen Gastes, lässt sich also immer nur ein ungefährer Preis nennen, der vom Endpreis abweichen kann. Dein Hundefriseur berät dich hierbei gerne.

Wer seinen Vierbeiner bereits als Welpe bekommt, sollte diesen frühzeitig, d.h. idealerweise in der Sozialisierungsphase, an den Besuch im Hundesalon gewöhnen. Viele Hundefriseure bieten für die Kleinen eine Art „Schnuppertermin“ an, bei denen die Welpen sich mit dem Hundesalon und den dortigen fremden Gerüchen und Geräuschen vertraut machen können.

Wichtig ist, dass du den Welpen bis zu seinem ersten richtigen Behandlungstermin im Alter von ca. sechs Monaten bereits an das Handling beim Hundefriseur gewöhnst, indem du ihn regelmäßig bürstest und die Ohren, Augen und das Gebiss kontrollierst. Dein Welpe muss von klein auf lernen, dass es nichts Schlimmes ist am ganzen Körper angefasst zu werden. Dieses Training wird dir nicht nur dein Hundefriseur, sondern auch dein Tierarzt danken.

Wie viel Zeit ein Besuch beim Hundefriseur in Anspruch nimmt ist von mehreren Faktoren abhängig:

  • Welche Leistung(en) wurde(n) gebucht?
    Waschen, Scheren, Trimmen & Co. nehmen unterschiedlich viel Zeit in Anspruch. Insbesondere für Leistungen wie Trimmen und Schneiden, die bei gut ausgebildeten Hundefriseuren noch eine wahre Handwerkskunst sind, wirst du mehr Zeit einrechnen müssen.
  • Wie groß ist der Hund?
    Je größer der Hund, desto mehr zu behandelnde Fellfläche ist vorhanden.
  • Wie ist die Fellbeschaffenheit?
    Ein gut gepflegter Hund, der regelmäßiger Gast im Hundesalon ist und somit nur „Spitzen schneiden“ benötigt, nimmt weniger Zeit in Anspruch als ein stark verfilzter Vierbeiner, der noch nie einen Hundesalon von innen gesehen hat.
  • Ist der Hund an den Besuch im Hundesalon bereits gewöhnt?
    Hunde, die regelmäßig zum Hundefriseur gebracht werden, sind im Normalfall leichter zu handeln als Erstbesucher, die vielleicht mehr Zeit bedürfen, weil sie z.B. unsicher und ängstlich reagieren.

Bitte nicht vergessen: Es geht hier um Lebewesen, die nicht auf Knopfdruck funktionieren. Ein Hundefriseur wird immer bemüht sein mit viel Liebe und Geduld auf das Tier und seine Bedürfnisse einzugehen. Aber gerade, weil jeder Hund einen eigenen Charakter hat, lässt sich nicht vorhersagen, wie kooperativ er beim Friseurbesuch sein wird.

Wiedu siehst, ist die Frage nicht so leicht zu beantworten. Falls du unsicher bist, stimmst du dich am besten vorher mit dem Hundefriseur ab, denn dieser wird dir aufgrund seiner langen Erfahrung einen guten Anhaltspunkt geben können.

Wie oft dein Vierbeiner in den Hundesalon muss hängt in erster Linie von dessen Felltyp ab. Je nach Rasse kann alle 4 bis 12 Wochen ein Termin beim Hundefriseur empfehlenswert sein.

Typische Langhaarhunde sollten alle 4 bis 12 Wochen zum Hundefriseur, um das Fell entsprechend zu kürzen und die Unterseiten der Pfoten freizuschneiden. Hunde mit diesem Felltyp müssen zudem täglich gebürstet und gekämmt werden, da sie schnell zu Verfilzungen neigen. Je besser die Pflege zuhause, desto länger kann man den Besuch beim Hundecoiffeur hinauszögern.

Für sogenannte Trimmhunde wie Schnauzer, Terrier oder viele Rauhaarrassen, aber auch Setter und Cocker Spaniel ist ein Besuch im Hundesalon alle 8 bis 12 Wochen zu empfehlen. Der Hundefriseur entfernt hierbei aus dem Fell das tote Deckhaar, welches nicht von selbst ausfällt.

Zu den haarenden Rassen mit Deckhaar und Unterwolle gehören unter anderem Pekinesen, Retriever, Collies und Schäferhunde. Der Hundefriseur kann hier z.B. bei Verfilzungen oder zweimal im Jahr beim Fellwechsel unterstützen. Ob und wie oft diese Rassen einen Besuch beim Hundefriseur wirklich benötigen ist individuell zu betrachten und abhängig davon, wie viel Zeit du in die regelmäßige Pflege deines Vierbeiners investierst und, ob das Tier viel oder wenig Unterwolle besitzt.

Das wird von Hundesalon zu Hundesalon unterschiedlich gehandhabt und sollte vorher abgeklärt werden. In erster Linie ist dies nämlich vom Charakter deines Hundes abhängig. Ist dein Hund sehr scheu und unsicher kann es von Vorteil sein, wenn du dabei bleibst, um ihm Sicherheit zu geben. Viele Hundefriseure bevorzugen es jedoch, wenn das „Frauchen“ oder „Herrchen“ nicht anwesend ist, damit sich die Hunde vollständig auf den Hundefriseur einlassen können und nicht abgelenkt werden.

Falls du dabei bleiben darfst, solltest du dir aber auf alle Fälle etwas zum Lesen o.ä. mitnehmen, damit der Hundefriseur in Ruhe seine Arbeit machen kann und nicht durch Gespräche abgelenkt wird. 

Ob deiner läufigen Hündin ein Besuch im Hundesalon zumutbar ist, kannst du sicherlich am besten beurteilen. Während manche Hündinnen in dieser Zeit keine Verhaltensänderung zeigen, reagieren andere wiederum empfindlicher.

Ist deine Hündin läufig, solltest du aber auf alle Fälle vorab mit dem Hundesalon klären, ob du deinen Termin verschieben musst. Für die meisten wird die Läufigkeit kein Problem darstellen, manche möchten aber vermeiden, dass den Rüden, die nach deiner Hündin den Salon besuchen, der Kopf verdreht wird.

Ist ein Termin vor Ort nicht möglich, könntest du alternativ auf einen mobilen Hundefriseur ausweichen, der zu dir nach Hause kommt.

Wie finde ich einen guten Hundefriseur?

Du suchst nach einem kompetenten Hundefriseur, weißt aber nicht, worauf du dabei achten solltest? Mittlerweile gibt es in annähernd jeder Stadt eine große Auswahl an Hundesalons, die dich bei der Pflege deines Vierbeiners unterstützen können. Finde heraus, woran du einen guten Hundefriseur erkennst, damit der Salonbesuch für deinen Hund zum stressfreien Erlebnis wird.

HUNDEPFLEGE

Wissenswertes aus unserem Ratgeber

Gesundheit & Pflege

Stumpfes Fell beim Hund

Stumpfes Fell beim Hund kann viele Ursachen haben. In den meisten Fällen steckt eine Mangelernährung hinter dem Problem. Doch auch unzureichende Fellpflege oder gar gesundheitliche

Weiterlesen »